Nov 032016
 

Das Golfturnier des Lionsclubs Aschheim Herzog Tassilo III. auf der Golfanlage Open 9 in Eichenried am Samstag war ein voller Erfolg. Durch verschiedene Aktionen während des Turniers, einen Teil des Nenngeldes, sowie vor allem durch eine abendliche Versteigerung wurden nahezu 7.0000 Euro an Spenden erwirtschaftet. Das Geld fließt in vollem Umfang der Elterninitiative Krebskranke Kinder München e.V. zu.

Das Organisationsteam des Turniers – Andrea Albrecht, Elke Hallerbach, Peter Aicher, Manfred Schachermayr und Otto Schwab – freute sich über das tolle Ergebnis. „Es ist etwas ganz besonders, wenn man die Freude am Sport mit der Unterstützung eines so wichtigen guten Zweckes verbinden kann. Auch wenn die Vorbereitung für uns manchmal eine ganz schöne Herausforderung war, so hat sie sich doch mehr als gelohnt“, meinte Peter Aicher, der Präsident des Clubs und bedankte sich herzlich beim Golfclub Open 9. „Die Zusammenarbeit mit Ihnen war äusserst angenehm und professionell“. Eine Wiederholung des Turniers im folgenden Jahr ist bereits geplant.

Der Turniertag begann mit einem deftigen Weißwurstfrühstück. Die 30 Golfer verbrachten einen fantastischen  Tag auf dem Grün. Das Turnier wurde durch die unterschiedlichsten Aktionen wie einen „Beat-the-Pro“ (in etwa: schlag den Golfprofi) Wettbewerb, einen Lognest-Drive und eine „Zockerbahn Aktion“ der Initiative „Birdies4Kids“ bereichert. Birdies4Kids ist eine Initiative von Golfbegeisterten die die Elternininitiative krebskranke Kinder bereits seit Jahren unterstützen. Auch ein Schnupperkurs wurde angeboten und begeistert angenommen. Gesamtsieger des Turniers wurde Stefan Gerber, der sich über eine Woche Fahrspaß mit dem neuen BMW i8 freuen durfte.

Der Tag endete mit einer feierlichen Abendveranstaltung. Nach einem Sektbuffet der Geldmann Kellerei gab es eine Verkostung von österreichischen Spezialitäten und Weinen durch das Chalet Leitenhof aus Scheffau und das Weingut Trapp vom Neusiedler See sowie musikalische Untermalung durch einen Live Gitarristen. Auf die Gäste wartete zudem ein exquisites Grillbuffet.  Der Münchner Entertainers Ecco di Lorenzo begeisterte durch zwei Benefizauftritte. Di Lorenzo, der seinerzeit nicht nur die Musik für den Film „Der Schuh des Manitu“ von Bully Herbig komponiert sondern auch alle Gesangpartien alleine eingesungen hatte, begeisterte an diesem Abend mit neuen Kompositionen, Liedern von Georg Kreißler und seinem bekannten „Superperforator“ Song.

Den Höhepunkt des Abends bildete dann eine Versteigerung. Neben tollen Erlebnissen wie Rundflügen über die Alpen oder über München, mehreren Aufenthalten in Hotels und einigen Galadiners, wurden die unterschiedlichsten hochwertigen Produkte – vom iPhone bis zur Aston Martin Tasche – für den guten Zweck versteigert.

Der Lionsclub bedankt sich herzlich bei allen Sponsoren wie der BMW Behördenabteilung, den Firmen Syl-Konzept und Lemberger, den Fitness Studios Injoy  und Body & Soul, den Libertas Hotels, der Wackler Group, Aston Martin,  und der VR Bank München Land eG.

Sorry, the comment form is closed at this time.